Das soll Kunst sein?

Kunst

Die Begriffe "Kunst" oder "künstlerisch" umfassen ein sehr weites Bedeutungsfeld.

Spricht man über Kunst, so stellt sich im Laufe eines Gesprächs häufig die Frage, was der Einzelne darunter versteht.

Was heißt "Kunst" oder "künstlerisch"? Lassen sich die Begriffe noch erweitern?

 

Hier finden Interessierte Raum zum gemeinsamen Denken sowie zum Anregen neuer Gedankenwege.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Enai (Freitag, 03 Mai 2019 01:26)

    Was ist Kunst? Kunst wird mitunter mit abgehobenen oder realitätsfernen Werken assoziiert. Anerkannte und etablierte künstlerischen Ausdrucksformen haben zweifelsohne ihre Berechtigung. Doch auch der Alltag ist erfüllt von Kunst, wenn man seine Augen und Wahrnehmung dafür sensibilisiert. Botschaften von Aufklebern und Miniskulpturen auf Schildern sind ein Beispiel dafür, dass künstlerischer Ausdruck im Alltag Raum finden kann. Manchmal ist es auch die Natur oder eine Blickachse, die einen kurzen Moment in ein Gemälde verwandelt.

    Kunst, egal wie "groß" oder "klein", lebt durch die Aufmerksamkeit, die ihr geschenkt wird. Sie fordert unsere Wahrnehmung der Welt heraus und damit erweitert sie unsere Sicht auf die Dinge und verwandelt unseren Lebensraum.

  • #2

    Judith (Sonntag, 12 Mai 2019 22:24)

    War Kunst in älteren Zeiten klarer definiert und hatte Aufgaben, die dem engen sozialen Gefüge entsprachen, diente beispielsweise der Unterhaltung bei Hofe oder der Darstellung religiöser Inhalte im kirchlichen Zusammenhang, so waren auch die Menschen viel eindeutiger in den sozialen Zusammenhang eingeordnet, hatten klare Rollen und meist kaum Möglichkeiten, sich von ihnen zu lösen.
    Spannungsreich und konfliktbeladen, gekennzeichnet von Ausbruch, Umbruch nicht selten Revolution waren auf beiden Seiten die Wege der Entwicklung hin zu mehr erlebter Freiheit.
    In der heutigen Zeit, in der die Menschen sich durch eine zunehmende Individualisierung definieren und sich unabhängiger fühlen wollen, ist auch die Kunst freier geworden und kann sich losgelöster von bindenden Vorgaben betrachten. So hat sich der Begriff der künstlerischen Freiheit auch vor dem Gesetz durchgesetzt.
    Dadurch ist es schwerer geworden eine klare Definition zu finden, sowohl was die Individualität als auch, was die Kunst anbelangt.
    Auf beiden Seiten sind jedoch Überlegungen wertvoll, was diese gewonnene Freiheit bedeuten mag und welche Möglichkeiten aber auch Aufgaben damit entstehen.
    Bietet Kunst heute die Möglichkeit zum individuellen Ausdruck, so kann sie es im besten Fall tatsächlich sein: der Künstler kann selbst entscheiden, was er zum Ausdruck bringen will. Er kann tatsächlich den Inhalt wählen, nicht nur die Form, sondern, was er prägend der Gesellschaft mitteilen und gewissermaßen geben will. Diese kreativ-aktive Beteiligung lässt sich auch ganz allgemein als Entwicklungs-Aufgabe für das Individuum betrachten.